> Krankennotdienst: Tel: 0170 7935024
 

Redaktion Homepage - Pfarrei Heilige Edith Stein
Sie haben Fragen/Wünsche/Vorschläge?
Bitte schicken Sie eine E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                           

>> Formular: Einverständniserklärung (ein Klick)

Geben Sie bitte im Formular Ihren Verein, Verband oder Gruppe mit an!

                    

                      

ramadan Fastenzeit im Islam Ramadan
Vom: Montag, 6. Mai 2019
Bis: Montag, 3. Juni 2019

Ende von Ramadan als Ramadan-Fest ("Zuckerfest")
Dienstag, 4. Juni 2019

                  

                                                                

Die Ehrenamtskarte der Stadt Marl csm logo ehrensache gross 9d06871781

Mit der Vergabe der Ehrenamtskarte möchte auch die Stadt Marl den zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern für die Zeit und Kraft "Dankeschön" sagen, die sie dem Allgemeinwohl in vielfältiger Weise zur Verfügung stellen. Mehr ...

     

               

Treffpunkt St. Josefote Kugel treff St Josef

- offene Menschen / - offene Kirche / - offene Gespräche

jeden Donnerstag in der Zeit von 14.00 – 17.00 Uhr

sind wir für Sie da zum begegnen – Kaffe- oder Teetrinken - reden

im Gemeindezentrum St. Josef

   

                

Dreizeit 2Das mehrfach ausgezeichnete und für den „Deutschen Engagementpreis“ nominierte Programm wird insbesondere durch die RAG-Stiftung gefördert. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt durch Prof. Dr. Birgit Leyendecker (Ruhr-Universität Bochum; Entwicklungspsychologie)

 

 

 

 

 

 

 

 

MISEREOR 2019                       

Das Hungertuch "Mensch, wo bist du?"

"Mensch, wo bist du?": Mit dieser Frage sucht Gott die ersten Menschen im Paradies. Das Hungertuch lädt ein, im Entdecken und Entschlüsseln unsere eigenen Antworten zu finden.

Die Frage Gottes fordert uns heraus: Wo stehst du und wofür stehst du auf? Wer bist du? Eine Standortbestimmung. Eine Neuausrichtung. Eine Frage, die in den Kern der Verantwortung eines jeden Menschen zielt.

Der Künstler Uwe Appold hat mit Erde aus Jerusalem gearbeitet, die den goldenen Ring und das „gemeinsame Haus“ mit der offenen Tür trägt: Im Zentrum steht die Zusage Gottes, dass seine Liebe besonders die Ausgegrenzten mitten hinein holt.

                      

>> Kurze lesehilfe zum Hungertuch! Mehr ...

                                

Domradio-Interview mit Uwe Appold

der hungertuch kuenstler uwe appold

Uwe Appold, geboren 1942 in Wilhelmshaven, ist Designer, Bildhauer und Maler. Bis 2006 hatte er einen Lehrauftrag an der Werkkunstschule Flensburg und in Hangzhou/China. Er gestaltete zahlreiche öffentliche Plätze, Schulen, Gebäude, Kirchen und Industriearchitektur in Schleswig-Holstein und darüber hinaus. Seit 1962 stellt er regelmäßig im In- und Ausland aus, darunter auch bei der UNO in Genf und an Kirchentagen.

Uwe Appold setzt sich in seinen Bilderzyklen mit den existenziellen Erfahrungen des Menschen auseinander und spannt den Bogen seiner Themen von der Antike bis in die Gegenwart. Uwe Appold lebt in Flensburg. Weitere Informationen: uwe-appold.de