> Krankennotdienst: Tel: 0170 7935024
 

Redaktion Homepage - Pfarrei Heilige Edith Stein
Sie haben Fragen/Wünsche/Vorschläge?
Bitte schicken Sie eine E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                           

>> Formular: Einverständniserklärung (ein Klick)

Geben Sie bitte im Formular Ihren Verein, Verband oder Gruppe mit an!

             

                                                 

„Kirche im Stern“Kirche im Stern

Die „Kirche im Stern“ ist eine citypastorale Einrichtung am Einkaufszentrum Marler Stern. Das Ladenlokal befindet sich in der unteren Einkaufspassage am Eingang zum Rathaus/ Creiler Platz. Es ist eine ökumenische Einrichtung in Trägerschaft der evangelischen Stadtkirchengemeine, der Friedenskirche und den katholischen Kirchengemeinden Hl. Edith Stein und St. Franziskus. Für die Pfarrei Hl.Edith Stein ist Pastoralreferent Wilhelm Heek in der Arbeitsgruppe mitverantwortlich.

Ein ehrenamtlicher Präsenzdienst wird während der Öffnungszeiten (zunächst montags-freitags von 11.00-13.00Uhr) für eine menschlich-kommunikative und gastfreundschaftliche Atmosphäre in einem Raum der Auszeit vom Alltag, der sich deutlich durch seine Gestaltung von den anderen Ladenlokalen unterscheidet, sorgen. Eine Ausweitung der Öffnungszeiten ist gewünscht, ist aber abhängig von der Zahl der ehrenamtlich Mitarbeitenden.

Die „Kirche im Stern“ lädt täglich um 12.00 Uhr ein zu „Stern-Momenten“, 7- minütige spirituelle Impulse. Diese gestalten die Ehrenamtler des Präsenzdienstes und/oder hauptamtliche Seelsorger der beteiligten Gemeinden.

Der Dienst verteilt sich wie folgt: Montag ESM / Dienstag Friedenskirche / Mittwoch kath. Kirche / Donnerstag ESM / Freitag kath. Kirche

- Viermal jährlich (Buß-und Bettag, Valentinstag, n.n.) bietet die Kirche im Stern Gottesdienste in der unteren Ladenstraße an.

- Weitere Angebote, wie Ausstellungen, Veranstaltungen und Aktionen sind angestrebt.

- Die „Kirche im Stern“ will außerdem ein öffentliches Forum bieten, um auf Angebote der Kirchengemeinden hinzuweisen und unterstützt somit deren Öffentlichkeitsarbeit.

- Die Finanzierung des Projekts liegt in der Hand der beteiligten Träger. Das Ladenlokal wird vom Centermanagement mietfrei zur Verfügung gestellt.

Momentan wird unter Beratung des Architekturbüros Steinke (kostenfrei) ein Raumkonzept samt Farb- und Lichtgestaltung für die geplante Nutzung entwickelt. Die Umgestaltung des Raumes wird bis September angestrebt.

Der nächste Gottesdienst ist am 25.09. um 17.00 zum Thema Erntedank.

                                

 

               

Treffpunkt St. Josefote Kugel treff St Josef

- offene Menschen / - offene Kirche / - offene Gespräche

jeden Donnerstag in der Zeit von 14.00 – 17.00 Uhr

sind wir für Sie da zum begegnen – Kaffe- oder Teetrinken - reden

im Gemeindezentrum St. Josef

   

                

Dreizeit 2Das mehrfach ausgezeichnete und für den „Deutschen Engagementpreis“ nominierte Programm wird insbesondere durch die RAG-Stiftung gefördert. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt durch Prof. Dr. Birgit Leyendecker (Ruhr-Universität Bochum; Entwicklungspsychologie)

 

 

 

 

 

 

 

 

MISEREOR 2019                       

Das Hungertuch "Mensch, wo bist du?"

"Mensch, wo bist du?": Mit dieser Frage sucht Gott die ersten Menschen im Paradies. Das Hungertuch lädt ein, im Entdecken und Entschlüsseln unsere eigenen Antworten zu finden.

Die Frage Gottes fordert uns heraus: Wo stehst du und wofür stehst du auf? Wer bist du? Eine Standortbestimmung. Eine Neuausrichtung. Eine Frage, die in den Kern der Verantwortung eines jeden Menschen zielt.

Der Künstler Uwe Appold hat mit Erde aus Jerusalem gearbeitet, die den goldenen Ring und das „gemeinsame Haus“ mit der offenen Tür trägt: Im Zentrum steht die Zusage Gottes, dass seine Liebe besonders die Ausgegrenzten mitten hinein holt.

                      

>> Kurze lesehilfe zum Hungertuch! Mehr ...

                                

Domradio-Interview mit Uwe Appold

der hungertuch kuenstler uwe appold

Uwe Appold, geboren 1942 in Wilhelmshaven, ist Designer, Bildhauer und Maler. Bis 2006 hatte er einen Lehrauftrag an der Werkkunstschule Flensburg und in Hangzhou/China. Er gestaltete zahlreiche öffentliche Plätze, Schulen, Gebäude, Kirchen und Industriearchitektur in Schleswig-Holstein und darüber hinaus. Seit 1962 stellt er regelmäßig im In- und Ausland aus, darunter auch bei der UNO in Genf und an Kirchentagen.

Uwe Appold setzt sich in seinen Bilderzyklen mit den existenziellen Erfahrungen des Menschen auseinander und spannt den Bogen seiner Themen von der Antike bis in die Gegenwart. Uwe Appold lebt in Flensburg. Weitere Informationen: uwe-appold.de