Das Schutzkonzept der Pfarrei (ISK)

Im Zuge der Prävention von sexualisierter Gewalt wollen wir als Pfarrei ein Zeichen setzen: Wir wollen verantwortungsvoll mit allen Kindern, Jugendlichen und allen, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind, umgehen.

                 

Zusammen mit Mitarbeitenden aus den Pfarreien Heilige Edith Stein und St. Franziskus sowie der Mithilfe des Bistums haben wir ein Schutzkonzept für die Institution und für alle, die darin leben, arbeiten und wirken entwickelt (im folgendem abgekürzt mit Institutionellem Schutzkonzept – ISK).

                     

Dieses Schutzkonzept wendet sich an alle Haupt- und Ehrenamtlichen im gemeindlichen Kontext, die mit Kindern und Jugendlichen regelmäßig oder projekthaft in Kontakt kommen. Dafür sind individuelle Forderungen seitens der Pfarrei und des Bistums zu beachten (z.B. wer braucht ein erweitertes Führungszeugnis oder wer braucht eine Präventionsschulung?).

                        

Eine umfangreiche Liste mit Ansprechpartnern und Hilfsangeboten bildet die Mitte des ISKs.

Wir hoffen, dass dieses Konzept zu einem Alltagsgegenstand und einer großen Hilfe im Kinder- und Jugendbereich wird.

Anregungen, Kritik und Lob zur Weiterentwicklung dieses Konzept nehmen wir gerne entgegen.

Als Präventionsfachkräfte in der Pfarrei sind Pastoralreferentin Laura Kapellner und Pastoralreferent Benedikt Stelthove beauftragt. Bei allen Fragen stehen sie zur Verfügung.

logo praevention 2

Institutionelles Schutzkonzept: Link

Verhaltenskodex der Pfarrei: Link

 

Handlungsleitfaden für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen: Augen auf. Hinsehen und Schützen (https://www.praevention-im-bistum-muenster.de/fileadmin/user_upload/praevention/downloads/2019/2019_Handlungsleitfaden_Augen_auf.pdf)

                

Hinweise und Internetlinks

  • Im Mai 2020 bieten die katholischen Kirchengemeinden in Marl wieder eine Auffrischungsschulung und Basisschulung zur Prävention sexualisierter Gewalt vor Ort an.
  • Die Regionalbüros Jugend im Bistum Münster betreiben eine sehr informative Seite. Hier kann man verschiedene Szenen durchspielen. Ein interaktives Training zur Prävention sexualisierter Gewalt https://www.360-grad-achtsam.de/
  • Schulungstermine und Informationen zur Prävention: https://www.praevention-im-bistum-muenster.de/praevention/start/